Malediven

[none]Die Malediven sind ein Inselstaat im Indischen Ozean nahe der Südspitze Indiens und bestehen aus mehreren Atollen und 1190 Inseln, von denen 220 von Einheimischen bewohnt und 87 weitere für touristische Zwecke genutzt werden.

 

 

 

Touren nach Malediven

Seit der Ankunft der ersten europäischen Reisegruppe auf den Malediven im Jahr 1972 wuchs der Tourismussektor des Landes schnell und stetig. Innerhalb weniger Jahre stellten die Einkünfte aus dem Fremdenverkehr den größten Teil des Bruttoinlandsprodukts dar. Heute bietet der Tourismus 22.000 Arbeitsplätze und trägt über 30 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt der Inselrepublik bei. Die meisten Hotels sind sogenannte Resorts, oftmals auf Privatinseln gelegen und gehören teilweise zu den besten Hotels der Welt.

Topographie

Die Malediven sind eine Kette (der Name „Malediven“ bedeutet „Inselkette“, vgl. Mala) von 19 Inselgruppen im Indischen Ozean, südwestlich von Indien und Sri Lanka. Sie erstrecken sich über 823 Kilometer in Nord-Süd-Richtung bis kurz südlich des Äquators. Die Inseln sind verteilt auf 26 Atolle mit Korallenriffen. Sie liegen, wie die Lakkadiven, auf dem maledivischen Rücken. Dieser wird als abgekippte und gesunkene Randscholle der indischen Landmasse angesehen. Sie sind nicht, wie beispielsweise Hawaii, vulkanischen Ursprungs. Insgesamt sind von den 1190 Inseln nur 220 Inseln bewohnt. Die Inseln liegen alle rund 1 Meter (m) über dem Meeresspiegel, was sie besonders anfällig für den stetig ansteigenden Meeresspiegel macht. Die höchste Erhebung ist auf der Insel Villingili im Addu-Atoll mit 2,4 m.

Die nahe gelegenen barriereartigen Riffe bieten den einzigen Schutz vor den manchmal heftigen Wirbelstürmen, die mit den Monsunen kommen. Die Urlauberinseln sind mit Palmen und Brotfruchtbäumen bewachsen und von Sandstränden und klaren Lagunen umgeben.

Die Malediven lassen sich in Inseln für Einheimische („local islands“) und Inseln für Touristen unterscheiden (wie Kuramathi, Bandos, Vabbinfaru oder Meerufenfushi). Malediver sind auf den Touristeninseln nur als Personal zugelassen. Touristen wiederum haben nur bedingt Zutritt auf Einheimischen-Inseln; in der Regel ist dies nur im Rahmen geführter Touren („Island-Hopping“) möglich. Darüber hinaus kann man eine staatliche Erlaubnis beantragen. Derartige Genehmigungen werden nur selten und unter strengen Auflagen erteilt.

Ein Drittel der maledivischen Bevölkerung lebt auf der Hauptinsel Malé, die zugleich einzige richtige Stadt der Malediven ist. Malé ist die am dichtesten besiedelte Stadt der Welt: Auf gerade einmal 2,7 Quadratkilometern drängt sich Hochhaus an Hochhaus, um über 104.000 Menschen zu beherbergen. Aus diesem Grund wurde 1997 eine Planung begonnen, um rund 3 Kilometer entfernt von Malé durch Landgewinnung eine neue Insel zum Wohnen und Arbeiten zu schaffen. Die Insel Hulhumalé soll mit Abschluss der Phase 1 von rund 60.000 Menschen bevölkert sein.

Klima

Die Malediven haben im meist ruhigen Indischen Ozean ein sehr konstant heißes, tropisches Klima. Die Temperaturen fallen selbst nachts selten unter 25 Grad. Das Klima prägend sind der Südwest-Monsun von Mai bis Oktober und der Nordost-Monsun von November bis April. Der Südwest-Monsun bringt normalerweise im Juni und Juli Wind und intensivere Niederschläge. Als beste Reisezeit gelten die Monate November bis April.

Bevölkerung

Die 396.334 Einwohner (Schätzung Juli 2008) der Malediven sind sunnitische Muslime. Der Islam ist die alleinige Staatsreligion. Bedingung für die maledivische Staatsbürgerschaft ist das muslimische Glaubensbekenntnis. Religionsfreiheit wird ausdrücklich ausgeschlossen. Auf dem christlichen Weltverfolgungsindex von Open Doors aus dem Jahre 2009 stehen die Malediven an Platz 6 (Vergleich 2008: Platz 4).

Die maledivische Sprache, Dhivehi, leitet sich vom mittelalterlichen Singhalesisch ab, ist aber inzwischen vollkommen eigenständig.

Größten Städte

Nur die Hauptstadt gilt als Stadt, nachfolgend die bevölkerungsreichsten Orte bzw. Inseln (Stand Zählung März 2006):

  • Malé: 104.403 Einwohner
  • Hithadhoo: 9.407 Einwohner
  • Fuvammulah: 7.642 Einwohner
  • Kulhudhuffushi: 7.206 Einwohner
  • Thinadhoo: 4.453 Einwohner
Online-Karten und Fotos
Fotos von Reisenden
Fotogalerie öffnen
Top Video
Spustit video
Spustit video
Spustit video
Mehr Videos auf YouTube

Wichtige information

Fläche: 298 km2
Hauptstadt: Malé
Zeitzone: +5
Einwohner: 395.650
Währung: 1 Rufiyaa (MVR) = 100 Laari
Kurs: 16,5 MVR = 1€
Vorwahl:
+960
Visa: Ja

Unser Angebot

Mit nur einem Klick sind Sie dem Paradies ein Stück Näher. Traumhafte Malediven Angebote warten auf Sie!
Reisen abbilden

Deutsch Botschaft

40, Alfred House Avenue,
Colombo 3

Telefon (0094 11) 258 04 31
Fax (0094 11) 258 04 40

Postadresse
Embassy of the Federal Republic of Germany,
P.O. Box 658, Colombo, Sri Lanka.

E-Mail info@colombo.diplo.de
Website www.colombo.diplo.de


Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland
Malé 38, Orchid Magu, 20213 Malé 20-02

Telefon (00960) 332 30 80, 332 35 12, 332 29 71
Fax (00960) 333 22 58

Postadresse
Honorary Consul of the Federal Republic of Germany,
38, Orchid Magu, 20213 Malé 20-02, Malediven

E-Mail iumaniku@unient.com.mv

Botschaft

Honorarkonsul der Republik Malediven
61350 Bad Homburg v.d.H.

Telefon 06172 - 862930
Fax 06172 - 867833

Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 09.00 - 12.00, telefonisch: 14.00 - 17.00 Uhr

Honorarkonsul der Republik Malediven
Pariser Platz 6 A
10117 Berlin

Telefon 030 - 22488040
Fax 030 - 22488040

Öffnungszeiten
Mo., Mi. und Do. 13.00 - 17.00 Uhr m. telefonischer Voranmeldung

Honorarkonsul der Republik Malediven
Maubisstraße 44
41564 Kaarst

Telefon 02131 - 2056963
Fax 02131 - 2030626

Öffnungszeiten
Mo., Mi., Do. 10.00 - 13.00 Uhr; telefonische Voranmeldung erbeten

Links

www.visitmaldives.com/de/the-maldives
Maldives - The Sunny Side of Life



Reiseführer

ASIEN - ONLINE Flugtickets Kreuzfahrten Unterkunft Exotische reisen